Passgenaue Beratungsleistungen für ein konzernweites Auslagerungsmanagement

Das Auslagerungs­­management kann nicht als isolierte Thematik einer einzelnen Organisations­einheit angesehen werden. Vielmehr interagieren die Prozesse des Auslagerungs­managements mit einer Vielzahl weiterer Themen bzw. Organisations­einheiten Ihrer Institution, sind von dessen Informationen und Daten abhängig oder liefern diesen zu. Es kann daher als zentrales und interdisziplinares Steuerungs­system angesehen werden und interagiert im Rahmen einer ganz­heitlichen Unternehmens­­sicherheits­­strategie („Corporate Security Management“) mit weiteren Sicherheits­themen einer Institution, z. B.

  • der Informations­sicherheit (u. a. Sicher­stellung der Verfügbarkeit und dem Schutz von Informationen – auch wenn betroffene Aktivitäten oder Prozesse von Dritten erbracht werden),
  • dem Risiko­management (Identifizierung, Bewertung und Steuerung von Auslagerungs- sowie Dienstleister­risiken) und
  • dem Business Continuity Management (Sicher­stellung der kontinuierlichen Leistungs­erbringung unter Einbeziehung von Dritten).

Warum HiSolutions?

HiSolutions verfügt über ein voll­umfängliches Best Practice Vorgehens­modell für das Auslagerungs­management, mittels welchem es möglich ist, den vielfältigen Risiken im Zuge aller Phasen des Auslagerungs­prozesses strukturiert und effizient entgegen­zuwirken und dabei eventuellen komplexen aufsichts­rechtlichen Anforderungen – mittels einer wirtschaftlichen Vorgehens­weise – gerecht zu werden. 

Die Best-Practice-Methodik der HiSolutions wurde bereits mehrfach in der Praxis angewandt und dabei über Jahre kontinuierlich weiterentwickelt. HiSolutions verfügt über die notwendigen Mittel und Methoden und dabei insbesondere über die erforderlichen persönlichen Kompetenzen, um dieses Phasenmodell effektiv umzusetzen und individuell an die Bedürfnisse Ihres Instituts anzupassen.

Über die einschlägigen Kompetenzen im Bereich Auslagerungs­management hinaus verfügt HiSolutions über weitreichende Kompetenzen und Erfahrungen in den Bereichen Business Continuity Management, Risikomanagement sowie Informations­sicherheits­management – eben jene Querschnitts­themen, welche für das Auslagerungs­management von maßgeblicher Bedeutung sind. Aufgrund dieser Besonderheit ist es möglich, über die Grenzen einer fach­spezifischen Heran­gehens­weise hinaus eine voll­umfängliche inter­disziplinarische Beratung zu gewährleisten. 

Unabhängig davon, ob Sie ein vollständiges Auslagerungsmanagement passgenau auf Ihr Institut zuschneiden, bestehende Organisationen und Schnittstellen optimieren, eine Interimslösung benötigen oder ob Sie mittels Übungen, Schulungen oder Coaching Ihre Mitarbeiter in zentralen oder dezentralen Rollen hinsichtlich ihrer Funktionen im Auslagerungsmanagement schulen wollen: Unser hochspezialisiertes Team unterstützt Sie mit ausgesuchten Experten.

HiSolutions – Ihre 1. Wahl für ein vollumfängliches Auslagerungsmanagement 

Lagern Sie derzeit Prozesse und/oder Aktivitäten an Dritte aus oder planen Sie dies in naher Zukunft, verfügen aber aktuell über kein vollumfängliches zentrales Auslagerungsmanagement? Dann ist HiSolutions die erste Wahl, um Sie dabei zu unterstützen, die Kontrolle über Ihre Dienstleister und Auslagerungsrisiken zu behalten. Nutzen Sie die vielfältigen Chancen und Vorteile von Auslagerungen – konzentrieren Sie sich auf ihre Kernkompetenzen und stärken Sie Ihre Marktposition – ohne dabei vielfältigen Risiken wie langfristigen Dienstleister-Abhängigkeiten oder einem nachhaltigem Know-how-Verlust schutzlos ausgeliefert zu sein.

Produktdatenblatt

Stefan Nees

Ihr Ansprechpartner

Stefan Nees

Director Security Consulting

+49 30 533 289 0

Nachricht hinterlassen