Die HiSolutions AG wächst nach dem 25-jährigen Bestehen 2017 stetig weiter und eröffnet im Mai 2018 einen weiteren Standort in Nürnberg.

25-jähriges Firmenjubiläum

Die HiSolutions AG feiert 2017 ihr 25-jähriges Jubiläum.

Modernisierung des IT-Grundschutzes 

In den letzten vier Jahren hatte die HiSolutions AG das BSI bei der umfassenden Modernisierung des seit 1994 in Deutschland etablierten IT-Grundschutzes unterstützt und das neue IT-Grundschutz-Kompendium mitgeprägt. Der erfolgreiche Projektabschluss wurde zum 31.08.2017 offiziell durch das BSI bestätigt und die überarbeiteten und neu entwickelten IT-Grundschutz-Bausteine inklusive der Umsetzungshinweise als Final Draft veröffentlicht. Der modernisierte IT-Grundschutz wurde auf der it-sa 2017 vorgestellt. Weitere Informationen

Im Oktober eröffnet die HiSolutions einen weiteren Standort in Bonn.

Mit der erneuten Auszeichnung zum "Top Consultant" gehört die HiSolutions AG wieder zu den besten Beratern für den Mittelstand. Die Ehrung erfolgte im Juni 2015 durch Programmmentor Christian Wulff.

Im Juni 2015 erhielt Timo Kob, Vorstand und Gründer der HiSolutions AG, nach mehrjähriger Lehrtätigkeit im Bereich "Risk Managment and Corporate Security" an der FH Campus Wien den Professorentitel.

Durch kontinuierliches Wachstum sowie den Ausbau und die Erweiterung der Geschäftsbereiche hat die HiSolutions AG die magische Grenze von 100 Mitarbeitern erreicht. 

Die HiSolutions AG wird im Oktober im bundesweiten Beratervergleich als „Top Consultant“ ausgezeichnet. Damit dürfen sich die Berater der HiSolutions AG offiziell zu den besten Beratern für den Mittelstand in Deutschland zählen. Bewertet haben die Kunden der HiSolutions AG selbst: Entsprechende Referenzunternehmen wurden im Vorfeld zur Professionalität, Performance und der generellen Zufriedenheit mit der Zusammenarbeit befragt.

Die HiSolutions AG ist der erste BSI-zertifizierte IT-Sicherheitsdienstleister für IS-Penetrationstests.

Im April wird ein dritter Standort in Köln eröffnet.

Die HiSolutions AG ist der erste BSI-zertifizierte IT-Sicherheitsdienstleister für IS-Revision und IS-Beratung.

Durch kontinuierliches Wachstum eröffnet die HiSolutions AG in Frankfurt am Main einen weiteren Standort.

Im Januar 2009 veranstaltet die HiSolutions AG in der Rhein-Sieg Halle in Siegburg das "Forum IT-Standards“ - entstanden aus der gleichnamigen Xing-Gruppe mit bereits über 3000 Mitgliedern.

HiSolutions bringt seine Kompetenzen in den Bereichen IT-Sicherheit und Business Continuity Management in einem vom BMBF geförderten Projekt "Schutz und Rettung von Menschenleben" im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung ein. 

Im September 2009 findet die Ausgründung des Geschäftsfeldes HiScout in eine eigenständige Gesellschaft statt, die als HiScout GmbH firmiert.

Gemeinsam mit dem BSI veranstaltet die HiSolutions AG den vierten IT-Grundschutz-Tag in Berlin zum Thema "IT-Grundschutz und andere Standards“. Über 250 IT-Sicherheitsexperten nehmen mit großem Interesse an der Veranstaltung teil.

Der in Kooperation mit dem BSI veranstaltete erste Grundschutztag mit dem Schwerpunktthema "Notfall-Management“ wird ein voller Erfolg. Rund 400 Teilnehmer verfolgen in Berlin die Vorträge der Referenten. Der BSI-Standard 100-4 wird im Rahmen der Veranstaltung zum ersten Mal vorgestellt.

Im November des Jahres 2007 finden die von HiSolutions organisierten Best Practice Days mit den Themen Informationssicherheit und IT-ServiceManagement in den Städten München, Berlin und Frankfurt/Main statt. 

Anfang Dezember 2007 erscheint das Buch "ITIL in der Öffentlichen Verwaltung - Planung, Einführung und Steuerung von IT-Service-Prozessen", in das die umfangreichen Erfahrungen der HiSolutions AG mit der Umsetzung von ITIL in der öffentlichen Verwaltung einflossen. 

Der 1995 in das Unternehmen eingetretene Partner verlässt die HiSolutions AG.

Die HiSolutions AG wird Gewinner des Best Practice Awards Berlin-Brandenburg. Im selben Jahr wird HiMessenger an die Utimaco Safeware AG verkauft.

2005 wird die HiSolutions AG erneut mit dem Technology Fast 50 Award und dem Fast 500 EMEA Award ausgezeichnet. Die im Vorjahr sehr erfolgreiche Fachseminarreihe "Wege zum sicheren und wirtschaftlichen IT-Betrieb“ wird in den Städten München, Frankfurt/Main und Berlin wiederholt.

Im Jahr 2004 wird die HiSolutions AG jeweils zum Gewinner des Technology Fast 50 Awards und des Fast 500 EMEA Awards gekürt. 
Im Frühjahr des Jahres findet die erste Fachseminarreihe von HiSolutions "Wege zum wirtschaftlichen und sicheren IT-Betrieb“ in den Städten Köln, Berlin, Frankfurt, München und Hamburg statt. 

2003 wird die Toll Collect GmbH Kunde der HiSolutions AG und beauftragt das Unternehmen ein Security Management aufzubauen und ein Sicherheitskonzept für den Start der LKW-Maut zu erstellen. 
Das Grundschutzauditoren-Team der HiSolutions AG führt die Grundschutzzertifizierung der Unternehmen Toll Collect und T-Systems International GmbH durch.

2002 entwickelt das Unternehmen den HiMessenger, ein Produkt für den sicheren E-Mail-Verkehr. Außerdem wird mit der Entwicklung von HiScout begonnen, einer Intranetplattform für Informationssicherheits- und IT-ServiceManagement Anwendungen. Parallel zum Mitarbeiterwachstum steigt die Kundenzahl der HiSolutions AG kontinuierlich an.

Am 23.03.2001 entsteht aus der HiSolutionsSoftware GmbH die HiSolutions AG.

Am 24.10.1997 erfolgt die Umwandlung der Heinrich-Kob-Langhoff GbR in die HiSolutionsSoftware GmbH. Im gleichen Jahr wird das Unternehmen mit dem Innovationspreis Berlin-Brandenburg ausgezeichnet.

1995 stößt ein vierter Partner in die GbR. Durch die Beschäftigung mit der Thematik "Exportbeschränkung von Verschlüsselungssoftware aus den USA“ gerät das Thema IT-Sicherheit in den Fokus der Gesellschaft. Zudem entwickelt das Unternehmen das Produkt HiSecure, eine preisgekrönte PKI- & VPN-Lösung für den umfassenden Schutz von Kommunikationsanwendungen.

Mit dem erfolgreichen Studienabschluss um die Jahreswende 1993/94 steht das Leistungsangebot des Unternehmens endgültig fest und die GbR startet richtig durch. Der Schwerpunkt liegt auf der IT-Beratung. Das erste große Projekt, ein Auftrag der Bayerischen Vereinsbank (heute: Hypo Vereinsbank), erfolgt auf Empfehlung des Professors bei dem das Gründertrio den Diplomtitel erwarb.

Die Geschichte von HiSolutions beginnt im Jahre 1992 an der Technischen Universität Berlin. Timo Kob, Torsten Heinrich und Michael Langhoff studieren Informatik und im Nebenfach BWL. Das Losglück bringt sie in einer Projektgruppe zusammen. Das Projekt wird erfolgreich beendet und es entsteht die Idee gemeinsam eine GbR zu gründen. Mit einem Startkapital von 300 DM setzen die drei ihr Vorhaben mit der Heinrich-Kob-Langhoff GbR noch im gleichen Jahr in die Realität um.